Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pakistan

15.08.2017 - Artikel

Stand: September 2018

Ländername: Islamische Republik Pakistan, Islami Dschumhuriat Pakistan (Urdu), Islamic Republic of Pakistan

Klima: Im Süden tropisch-feuchtes Seeklima; im Norden Kontinentalklima mit kühlem Winter und heißem Sommer; Monsunzeit im Juli und August

Lage: Pakistan grenzt im Westen an Iran und Afghanistan, im Norden an China, im Osten an Indien. Im Süden hat es eine – mit Ausnahme der Hafenstadt Karachi – dünn besiedelte Küste zum Arabischen Meer

Landesfläche: 796.000 qkm (mehr als doppelt so groß wie Deutschland); 880.000 qkm einschließlich Gilgit-Baltistan und Azad Jammu & Kashmir

Hauptstadt: Islamabad, aktuelle Volkszählung 2017: ca. 2 Mio. Einwohner;
Nachbarstadt Rawalpindi mit über 3 Mio. Einwohnern

Bevölkerung: 207,8 Mio., laut Volkszählung 2017. Damit ist die Bevölkerung seit der letzten Volkszählung 1998 um 57% gewachsen. Für die Provinzen gibt es folgende Daten: Punjab 110 Mio., Sindh 48 Mio., Khyber-Pakhtunkhwa 30 Mio., Belutschistan 8 Mio., von der Zentralregierung verwaltete Stammesgebiete (Federally Administered Tribal Areas, FATA) 5 Mio.. Unter pakistanischer Verwaltung stehen außerdem seit 1947 ein Teil Kaschmirs (Azad Jammu & Kashmir) mit rund 3,5 Mio. Einwohnern sowie Gilgit-Baltistan mit rund 1 Mio. Einwohnern, das früher ebenfalls zeitweilig Teil des Fürstentums Kaschmir war.

Bevölkerungswachstum: rund 2,4 % pro Jahr.

Landessprachen: Urdu (offizielle Amtssprache), daneben auch Englisch als landesweit gebrauchte Sprache des öffentlichen Lebens. Die wichtigsten Regionalsprachen sind Punjabi, Sindhi, Pashtu, Seraiki, Baluchi.

Religionen/Kirchen: Islam ist Staatsreligion (96 % der Bevölkerung - in der Mehrzahl Sunniten, zwischen 15 u. 20 % Schiiten). Die Ahmadis sind eine vom offiziellen Islam ausgegrenzte muslimische Religionsgemeinschaft mit ca. 1 Mio. Mitgliedern. Neben ca. 3 Mio. Hindus leben geschätzte 2,8 Mio. Christen in Pakistan, daneben Parsen, Sikhs, Buddhisten, Baha’i.

Nationalfeiertage:
23. März (zur Erinnerung an den Beschluss aus dem Jahr 1940 zur Gründung eines Staates in den mehrheitlich von Muslimen bewohnten Gebieten Indiens)
14. August (Staatsgründung 1947)

Unabhängigkeit: 1947

Aufnahme diplomatischer Beziehungen:

  • 14.05.1972 (Bundesrepublik Deutschland)
  • 15.11.1972 (Deutsche Demokratische Republik)

Staatsform/Regierungsform: Parlamentarische Demokratie mit Zweikammersystem

Staatsoberhaupt: Arif ur Rehman Alvi (PTI) - seit 09.09.2018

Regierungschef: Premierminister Imran Khan seit 18.8.2018

Außenminister: Makhdoom Shah Mahmood Hussain Qureshi seit 20.8.2018

Parlament: Das Parlament besteht aus zwei Kammern, dem Senat und der Nationalversammlung.

Die wichtigsten Parteien:

  • Pakistan Tehreek-e-Insaf (PTI), Regierungspartei, geführt von dem ehemaligen Cricket-Star und aktuellem Premierminister Imran Khan
  • Pakistan Muslim League (PML-N), bis zu den Parlamentswahlen im Juli 2018 Regierungspartei, geführt von Shabaz Sharif
  • Pakistan Peoples Party (PPP), von 2008 bis 2013 Regierungspartei, Vorsitzender Bilawal Bhutto Zardari, Sohn Asif Ali Zardaris (von 2008 bis 2013 Staatspräsident) und der 2007 ermordeten Benazir Bhutto
  • Muttahida Quami Movement (MQM), Teil der Regierungskoalition, Partei der muslimischen Einwanderer und ihrer Nachkommen aus Indien im südlichen Sindh
  • Jamaat-e-Ulema-e-Islamyia (JUI-F), paschtunisch geprägte islamistische Partei, seit Januar 2014 Koalitionspartner der PML-N
  • Jamaat-e-Islami (JI), kleine, aber konstant im Parlament vertretene und in der politischen Diskussion sehr präsente islamistische Partei

Verwaltungsstruktur des Landes: Bundesstaat

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen und Unterorganisationen, OIC (Organisation für Islamische Zusammenarbeit), SAARC (Südasiatische Gemeinschaft für Regionalentwicklung, Zusammenschluss von 7 südasiatischen Staaten), ECO (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Iran, Türkei, zentralasiatischen Republiken, Aserbaidschan und Afghanistan), D-8 („Gruppe der 8 Entwicklungsländer“ - wirtschaftlich ausgerichtete Interessengruppierung von Ägypten, Bangladesch, Indonesien, Iran, Nigeria, Malaysia, Türkei und Pakistan), ASEM (Asien-Europa-Treffen), seit Juni 2017 Mitglied der Shanghai Cooperation Organisation (SCO).

Wichtigste Medien: Rundfunk und Fernsehen, inzwischen ca. 85 private Fernsehkanäle, die überwiegend auf Urdu oder in den Regionalsprachen senden; ein englischsprachiger Nachrichtensender (PTV World). Sieben größere englischsprachige Tageszeitungen (Dawn, Express Tribune, The News, The Nation, Daily Times, Pakistan Observer, Business Recorder); zahlreiche Zeitungen in Urdu und den Regionalsprachen; mehrere, auch englischsprachige, Wochenzeitschriften, u.a. The Friday Times, Weekly Pulse, Cutting Edge; Monatsmagazine Herald und Newsline

Bruttonationaleinkommen: 283,7 Mrd. USD (2016) (Weltbank)

Bruttonationaleinkommen pro Kopf: 1,468 USD (2016) (Weltbank)

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

Pakistan ist Kooperationsland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Grundbildung, medizinische Grundversorgung sowie erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Mehr dazu beim Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:

nach oben